Tröstebären für unsere Feuerwehr

Jeder Einsatz ist anders. Das weiß jedes Mitglied einer Freiwilligen Feuerwehr nur zu gut. Immer wieder kommt es vor, dass auch Kinder in Einsätzen betroffen sind, sei es bei Autounfällen oder bei Wohnungsbränden. Kinder erleben Einsatzgeschehen meist anders als Erwachsene, sind schneller und heftiger traumatisiert und fühlen sich oft hilflos und allein gelassen. Der Verein „Kleine Patienten in Not e.V.“ hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kindern in solchen Situationen zu helfen und dich um eine kindergerechte Erstversorgung und Betreuung zu kümmern.

Daher liefert der Verein unter anderem unentgeltlich „Tröstebären“ an Krankenhäuser, Rettungs- und Hilfsorganisationen und Feuerwehren. Die Stofftiere sollen an in Einsätzen betroffene Kinder verschenkt werden, um ihnen das Gefühl zu geben, dass sie nicht alleine sind. Viele Kinder halten sich in diesen besonders belastenden Situationen an den Stofftieren „fest“, sie nehmen ihnen etwas die Angst.

Im März 2021 haben wir von „Kleine Patienten in Not e.V.“ einige Exemplare von Benny, dem Tröstebären bekommen. Die Bären fahren nun jeweils staubfest verpackt in unseren Einsatzfahrzeugen mit, um für Ihre kleinen Patienten da zu sein. Wir bedanken uns sehr für die Unterstützung.

Der Verein „Kleine Patienten in Not e.V. “ finanziert seine wichtige Arbeit ausschließlich über spenden. Mehr Infos zu den Tröstebären und den weiteren Aktionen des Vereins gibt es auf der Website www.trost-spenden.de.